Christoph Quest

Christoph Quest

VITA

CHRISTOPH QUEST wurde in Berlin geboren.
Seine Schulzeit bis zum Abitur verbrachte er vorwiegend in Bayern.
Das Studium der Schauspielkunst absolvierte er an der Otto – Falkenberg – Schule in München.

Theaterengagements in Freiburg / Kiel / Wuppertal führten ihn an das Schillertheater.
Weitere Stationen seiner Karriere waren Freie Volksbühne Berlin, Thaliatheater,
Deutsches Schauspielhaus in Hamburg, Düsseldorfer Schauspielhaus, Zürcher Schauspielhaus

Unter der Leitung von Regisseuren wie Dr. Hans Hollmann, Peter Zadeck, Georg Tabori, Jürgen Flimm, Gerd Heinz, spielte er u.a. in Stücken wie z.B. Othello (Othello) / Georg Dandin (George Dandin) / Nora (Helmer) / Der Sturm (Prospero),

Stützen der Gesellschaft (Konsul Bernick) / Faust (Faust) / Nathan, der Weise (Nathan)

Seit 1999 arbeitet C.Q. auch an der Oper. Stationen sind u.a.
La Monnaie in Brüssel / Grand Theatre in Genf / Covent Garden in London / Theatre del Liceu in Barcelona / Staatsoper Unter den Linden in Berlin / Oper in Frankfurt / Oper in Atlanta USA

Z.B. Entführung aus dem Serail von W.A. Mozart, Regie Christof Loy, (Bassa Selim) / „Through Roses“ von Marc Neikrug, Regie Guillome Bernardi, (Geiger) / „Ariadne auf Naxos“ von R, Strauß, Regie Christof Loy, (Haushofmeister)

C.Q. setzt seine Erfahrungen in Oper und Schauspiel in der Regie und im Schreiben um.

So entstanden unter seiner Leitung in Düsseldorf die Schauspiele:

„Wie ein Hauch“ (Christoph Quest),
„Trio in Es-Dur“ (Eric Rohmer),

In Frankfurt die Oper:

„Weiße Rose“ (Udo Zimmermann).

„Das Morgentor“, Gedichtband / Grupello Verlag, Düsseldorf erschien 1995

„Menschenkinder“, Erzählband / BoD Verlag erschien 2009

„Schrift im Sand“ Kommentare im Oratorium von Bernhard Opitz / Leitung Karsten Seibt

Kantorei Kleinmachnow / Jugendchor Uraufführung 28.08.2011

„Ein Glockenton“, Gedichtband  /Verlag, Frankfurt erscheint

zur Frankfurter Buchmesse 2012 und zur Buchmesse London 2012.

„Wie ein Hauch“, Theaterstück / Hartmann Stauffacher Verlag, Köln erscheint 2012.

Seit 2009 lebt C.Q. mit seiner Familie in Wilhelmshorst